Login


Für bz-Abonnenten

Login für bz-Abonnenten


Passwort vergessen?

KODIAK COPPER CORPORATION - wieder einsteigen oder noch warten?

von Administrator

EMPFEHLUNGEN KANADISCHE AKTIEN 2020 + BÖRSENBRIEF "boersenzeit"

KODIAK COPPER CORPORATION - lässt der Verkaufsdruck nach? Kann man wieder einsteigen?

Hier die neueste Presse-Meldung:

November 2020

Kodiak bohrt 192 m mit einem Gehalt von 0,74% Kupfer und 0,48 g/t Gold (1,21% CuEq*) innerhalb von 515,8 m mit einem Gehalt von 0,41% Kupfer und 0,22 g/t Gold (0,63% CuEq*)

9. November 2020 - Vancouver, British Columbia - Kodiak Copper Corp. (das „Unternehmen“ oder „Kodiak“) (TSX-V: KDK) meldet heute weitere Bohrergebnisse aus der Gate Zone aus seinem laufenden, vollständig finanzierten Explorationsprogramm auf dem zu 100 % unternehmenseigenen MPD KupferGold-Porphyr-Projekt. MPD befindet sich in der Nähe von produzierenden Minen im ertragreichen Quesnel Trough im Süden von British Columbia, mit ausgezeichneter Infrastruktur und ganzjähriger Erreichbarkeit über die asphaltierten Highways 5A und 97C.

Die Ergebnisse:

*Ein Bohrprogramm, bestehend aus bisher neun Bohrlöchern von drei Bohrblattformen wird nahe dem nördlichen Ende eines etwa einen Kilometer langen Kupfer-im-Boden-Ziels durchgeführt. Abbildung 1.

*Das neue Bohrloch MPD-20-005 ergab 192 m mit 0,74% Kupfer, 0,48 g/t Gold und 2,75 g/t Silber (1,21% CuEq*) von 308 m bis 500 m Tiefe. Tabelle 1

*Dies schloss einen 45 Meter langen zentralen hochgradigen Abschnitt mit 1,18% Kupfer, 1,01 g/t Gold und 4,00 g/t Silber (2,13% CuEq*) von 401 bis 446 Meter in der Tiefe ein. Tabelle 2.

*Der gesamte mineralisierte Abschnitt in MPD-20-005 betrug 515,8 m mit 0,41% Kupfer, 0,22 g/t Gold und 1,50 g/t Silber (0,63% CuEq*) in einer Tiefe von 223,5 bis 739,3 m des Bohrlochs.

*Die Ergebnisse sind dem ursprünglich am 22. Oktober 2020 und 3. September 2020 gemeldeten MPD-20-004 sehr ähnlich, das 535,1 m mit 0,49% Kupfer, 0,29 g/t Gold und 1,76 g/t Silber (0,76% CuEq.) enhielt. Abbildung 2.

*Alle 9 bisher abgeschlossenen oder derzeit laufenden Bohrlöcher durchschnitten aussichtsreiches sulfidhaltiges, alteriertes porphyrisches Wirtsgestein, das in Einklang mit einem gut entwickelten alkalischen Porphyr-System steht. Abbildung 3.

*Die bisherigen Bohrungen erprobten bis zu 500 Meter der potenziellen Mächtigkeit der Gate Zone und nur 125 Meter der etwa 1 Kilometer langen Streichlänge des gesamten Kupfer-im Boden-Ziels.

Die Präsidentin und CEO von Kodiak, Claudia Tornquist, erklärte: „Bohrloch MPD-20-005 hat ein weiteres hervorragendes Bohrergebnis aus der kürzlich entdeckten Gate Zone geliefert. Dieses Bohrloch erweitert die zentrale hochgradige Zone, die bereits zuvor in Bohrloch MPD-20-004 gemeldet wurde. Wichtig ist auch, dass wir allmählich eine signifikante Größenordnung bei der größeren mineralisierten Hülle erkennen, die zuerst durch oberflächennahe historische Bohrungen identifiziert und von Kodiak bis in eine Tiefe von über 800 Metern erweitert wurde. Unser Explorationsprogramm bei MPD geht weiter, und Kodiak ist mit etwa $15 Millionen für bis zu 30.000 Meter zusätzliche Bohrungen gut finanziert. Die Gate Zone ist weit offen, und wir freuen uns darauf, diese Entdeckung zu erweitern.

Bisher haben wir nur einen kleinen Teil der beträchtlichen Bodenanomalie, die sie überlagert, gebohrt. Praktisch alle bedeutenden Kupferminen im Quesnel Trough, einschließlich des nahe gelegenen Copper Mountain, bestehen aus mehreren Porphyr-Zentren. Mit zahlreichen wenig erkundeten historischen Kupfervorkommen auf einer Fläche von über 10 Quadratkilometern bei MPD ist das zusätzliche Entdeckungspotenzial sehr groß, und wir planen, im Laufe des Jahres 2021 auch weitere Ziele auf der gesamten Liegenschaft zu erproben.“

Das MPD-Projekt befindet sich 40 Kilometer südlich von Merritt, 25 Kilometer nördlich von Princeton und ist über ein Netz von Schotter- und Forststraßen leicht zugänglich. Die derzeitigen Bohrungen in der Gate Zone befinden sich 13 Kilometer südlich des Hwy 97C.

Die Gate Zone wurde 2019 am Nordende eines etwa einen Kilometer langen (Nord-Süd) und 300 Meter breiten (Ost-West) Kupfer-im-Boden-Anomalie entdeckt (Abbildung 3). Die Bohrungen konzentrierten sich auf die Bestimmung der Ausdehnung der Kupfer-Gold-Mineralisierung, mit insgesamt 5.859 Metern, die bisher in acht Bohrlöchern abgeschlossen wurden, und die Bohrungen werden mit einem neunten Bohrloch fortgesetzt. Die Bohrlöcher MPD-20-001, 002, 003 wurden von der ersten Bohranlage aus gebohrt, die 190 Meter östlich des ursprünglichen Entdeckungsbohrlochs von 2019 lag. Die Bohrlöcher MPD-20-004 bis 007 und 009 befinden sich auf einem zweiten Pad 75 Meter südlich des ersten (MPD20-008 ging im Deckgebirge verloren). Das Bohrloch MPD-20-010 wird zurzeit von einem dritten Pad aus gebohrt, das sich 290 Meter westlich der zweiten Anlage befindet. Tabelle 3 und Abbildung 1

Die Bohrungen von Kodiak sind auf bedeutende Kupfer-Gold-Mineralisierung und alterierte porphyrische Wirtsgesteine gestoßen, die alle Merkmale eines gut entwickelten alkalischen PorphyrSystems aufweisen. Die laufende Exploration der Gate Zone wird Step-out-Bohrungen entlang der breiten, kilometerlangen Kupfer-in-Boden-Anomalie, die dieses Ziel überlagert priorisieren und zusätzlich analoge Porphyr-Zonen, die anderswo auf dem Liegenschaftsgelände gefunden wurden, wie z.B. die Dillard Zone. Kodiak besitzt eine mehrjährige, gebietsgebundene Explorationsgenehmigung für das MPD-Projekt bis Ende 2021

Tabelle 1: Gewichtete Assayintervalle für MPD-20-005

Loch-ID

Von (m)

Zu (m)

Breite** (m)

% Cu

Au g/t

Ag g/t

%CuEq*

MPD-20-005

223.5

739.3

515.8

0.41

0.22

1.50

0.63

Enthält

308.0

500.0

192.0

0.74

0.48

2.75

1.21

Enthält

332.0

482.0

150.0

0.84

0.57

3.06

1.38

Enthält

350.0

458.0

108.0

0.94

0.68

3.28

1.59

Enthält

401.0

446.0

45.0

1.18

1.01

4.00

2.13

* Kupferäquivalenzgehalte (% CuÄq) dienen nur zu Vergleichszwecken. Die Berechnungen sind ungekürzt und die Gewinnungsrate wird mit 100 Prozent angenommen, da keine metallurgischen Daten verfügbar sind. Die folgenden Metallpreise wurden zur Berechnung des Kupferäquivalents angewendet: 1.800 US$/oz Au, 19 US$/oz Ag und 2,90 US$/lb Cu. Die folgende Gleichung wurde zur Berechnung des Kupferäquivalents angewendet: CuÄq (%) = (1.800 $ × Au g/t ÷ 31,10 + 19,00 $ × Ag (g/t) ÷ 31,10 + 2,90 $ × Cu (%) ÷ 2.204,62 × 100) ÷ (2,90 $ ÷ 2.204,62 × 100).

** Die Mächtigkeiten sind Bohrkernlängen. Die bisherigen Bohrdaten sind unzureichend, um die wahre Mächtigkeit der Mineralisierung zu ermitteln.

Abbildung 1: Plankarte der Gate Zone mit den bisherigen Ergebnissen der Bohrungen bis 2020. Bei den Hintergrunddaten handelt es sich um konturierte historische Kupfer-in-Boden-Daten, die eine 300 Meter breite Kupferanomalie zeigen, die mit der Gate Zone zusammenhängt und sich 1 Kilometer südlich davon erstreckt.

Abbildung 2: Querschnitt der Bohrlöcher mit den Ergebnissen für MPD-20-004 und MPD-20-005 sowie Bohrspuren für MPD-20-006, 007 und 009 (alle Ergebnisse stehen noch aus).